War Jack the Ripper ein Deutscher?

War Jack the Ripper wirklich ein Deutscher?

Zu diesem Ergebnis kommt nach einer sicher sehr spannenden Recherche Aiman Abdallah, der Moderator von „Galileo Mystery“.
Im Jahr 1888 kamen innerhalb von 9 Wochen 5 Frauen auf bestialische Weise um.

Abdallah ist der Ansicht, dass jede Geschichte verborgene Details hat. Er und sein Team haben in London Unterlagen gesichtet und daraus spannende Experimente abgeleitet, die z.B. die Unschuld des zu den Verdächtigen zählenden Elefantenmenschen beweist.
Man hat die 5 Hauptverdächtigen nach dem sogenannten Ausschlussverfahren betrachtet. Danach blieben 2 übrig und nur einer kommt eigentlich wirklich in Frage.

Abdallah ist nicht der Einzige, der den Maler Walter Sickert, der zu Lebzeiten nie unter Verdacht stand, für „Jack the Ripper“ hält. Auch die berühmte Krimiautorin Patricia Cornwell ist dieser Ansicht. Sie hat Ripper-Briefe erworben und auf Genspuren untersuchen lassen.

Diese aufwändigen Laboruntersuchungen ließ sie sich immerhin 4 Millionen Dollar kosten. Das Ergebnis war, dass die DNS übereinstimmt, aber leider nicht die gerichtstaugliche Zell-DNS.

Übrigens ist auch der Buchautor Stephen Knights der Ansicht, dass Walter Sickert der Ripper ist. Er hat dies bereits 1978 in seinem Buch „The Final Sulution“ geschildert.

War also Jack the Ripper wirklich ein Deutscher?
Wer war aber nun Walter Sickert?
Er lebte von 1860 bis 1942. Er wurde in München geboren und kam schon 1968 nach London, wo er sich schnell in Künstlerkreisen einen Namen machte. Heute hängen seine Bilder in großen Museen der Welt. Er war ein gut aussehender Mann, der 6 Sprachen beherrschte.
Er war einer der ersten, der Motive des wirklichen Lebens für seine Werke suchte.

Er portraitierte hauptsächlich Prostituierte, meist nackt auf einem Eisenbett liegend in Posen der Angst und Bedrohung.

Patricia Cornwell ist der Ansicht, dass Sickert ein gewalttätiger Psychopath mit einem Hass auf Frauen gewesen sein muss. Sie hat für ihr Buch „Wer war Jack the Ripper“ in mehrjähriger Arbeit seine Bilder und sein Leben studiert. „Laut Cornwell zeigen die Bilder die Morde, wie sie nur der Täter gesehen haben kann“, bestätigt Abdallah.
Die Schlussfolgerung, dass Jack the Ripper ein Deutscher war, liegt also nahe.

Incoming search terms:

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.