Osterkerzen

Osterkerzen sind das Symbol für den Auferstandenen. An den Osterkerzen entzündet sich unser Glaube. Am Glauben eines einzelnen Christen entzündet sich der des nächsten Christen. So habe ich das irgendwo gelesen.
Seit dem 4. Jahrhundert ist es Brauch, an Ostern eine oder mehrere Kerzen anzuzünden. Vom Ursprung her sind Osterkerzen ein Opfer, ein Brandopfer und knpüfen an eine alte heidnische Tradition an, denn auch schon in der Antike gehörte es zum Kult, Opfer zu bringen und Hymnen anzustimmen.

Diese Anschauung hat sich dann geändert, denn im reinen Kerzenleib wurde das Sinnbild für das Menschsein von Christus gesehen. Die Flamme der Osterkerzen wurde als Zeichen der göttlichen Natur von Christus angesehen.Osterkerzen(Bildquelle: Eichhorn)

[ad#im-text]

Wenn Sie Freude daran haben, Osterkerzen selbst zu machen, kann ich Ihnen hier ein kleine Bastelanleitung geben.

Blasen Sie eines oder mehrere Eier aus. Auf der einen Seite muss ein größeres Loch sein. Hier hinein kommt das Kerzenwachs. Zuvor wird das Ei natürlich gewaschen und getrocknet. Für die Osterkerzen stecken Sie nun in das größere Loch einen Docht und führen diesen bis durch das kleine Loch auf der gegenüberliegenden Seite. Nun erhitzen Sie das gesammelte Kerzenwachs in einem kleinen Topf oder in einer alten Konservendose.
Nun können Sie Ihre Osterkerzen selbst gießen. Wenn das Wachs hart ist, können Sie die Eierschale abnehmen. Nun haben Sie Ihre selbstgemachten Osterkerzen.

Incoming search terms:

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.