Mit einer Wärmflasche das Bett vorwärmen

Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit ist es ungemütlich, in ein kaltes Bett zu steigen. Viele Menschen haben im Schlafzimmer die Heizung aus und das Bettzeug fühlt sich am Anfang leicht klamm an. Eine Wärmflasche schafft hier Abhilfe und ein warmes Bett. Wohl dem, der ein Wasserbett besitzt und dieses so einstellen kann, dass es immer schön warm ist. Wer nur ein normales Bett besitzt und ebenfalls diese Wärme spüren möchte, nutzt die Wärmflasche.

Diese wird etwa zwanzig Minuten, bevor ins Bett gegangen wird unter die Bettdecke gelegt. Idealerweise sollten zwei Wärmflaschen benutzt werden, dann ist das Bett nicht nur an einer Stelle schön war, sondern überall gelichmäßig. Wer sich einmal daran gewöhnt hat in ein warmes Bett zu steigen, für den wird die Wärmflasche zum besten Freund.

Er wird nicht mehr schlafen gehen, ohne vorher das Bett schön warmgemacht zu haben. Auch Kinderbetten können mit einer Wärmflasche angewärmt werden. Die leicht abgekühlte Wärmflasche kann dann in Richtung Füße verbleiben und dort weiter wohlige Wärme spenden. Gerade Frauen haben immer das Problem mit den kalten Füßen.

Dank der Wärmflasche gehören diese jetzt der Vergangenheit an und der Ehepartner muss nicht mehr zusammenzucken, wenn auf einmal kalte Füße an seinem Bein reiben. Eine Wärmflasche, die dauerhaft im Bett genutzt wird, sollte immer gut verschlossen sein. Am besten ist es, den Verschluss regelmäßig zu überprüfen und falls notwendig durch einen neuen zu ersetzten.

Es muss hier keine neue Wärmflasche gekauft werden, im Handel gibt es extra Verschlüsse für die Wärmflasche zu kaufen. Die ist kostengünstiger und genauso effektiv. Der Handel bietet die unterschiedlichen Wärmflaschen an, große und kleine. Wärmflaschen in einem Kuscheltier oder auch aus purem Gummi. Hier muss dann ein besonderer Überzug genutzt werden. Wer so etwas nicht hat, der kann sich mit einem Handtuch oder einem Kissenbezug behelfen. Weitere Tipps sind auf http://www.wärmflasche.de/ zu finden. 

Incoming search terms:

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.