Darts der Sport des kleinen Mannes

Darts wurde früher hauptsächlich von den einfachen Leuten in England ausgeübt.
 
Seit die BDO und vor allem die PDC den Sport professionalisiert hat.
 
Wir der Sport Darts von allen Schichten gerne gespielt und bei Wettkämpfen angeschaut. Gerade in England, die Mutter des Darts Sports, schauen bei der Weltmeisterschaft Millionen von Zuschauern vor dem Fernseher zu wie Gary Anderson, Phil "the Power" Taylor, Simon Whitlock oder Peter White an das Oche treten und eine 180 nach der anderen werfen und auf das perfekte Spiel hoffen.
Hier ist es auch nicht verwunderlich, dass hinter dem Sport eine große Maschinerie gesetzt wird. Es gibt zahlreiche Darts Läden, Darts Vereine, Darts Verbände, Spielermanager, Darts online Shops und sogar Agenturen für Einlaufgirls für die Wettkämpfe, die sogenannten Walk on Girls.
 
Das besondere Highlight für die zahlreichen Darts Spieler und Fans sind die Dartpfeile, Flights und Shafts mit den Unterschriften oder Fotos der Profispieler. Die Flights gibt es außerdem in diversen Formen, Farben, stärken und Motiven. Die gängigen Schnittformen sind, Standard, Big Wing, Slim, Xtra, FIN und DXM. Außerdem gibt es rote, blaue, gelbe und schwarze Flights. So wie Flights mit Frauenmotiven, Totenköpfen, Schlangen oder Hexen. Kein Geschmack kommt hier also zu kurz.
 
Die Shafts, welche die Verbindung von Flight und Barrel sind, gibt es in Aluminium, Carbon, Plastik und Nylon. Der aktuelle Weltmeister verwendet blau, weiße Nylon Shafts, dazu einen 23 Gramm Tungsten Barrel.
 
Das interessant an dem Darts Sport für Spieler ist sicherlich, dass man mit dem richtig zusammen gestellten Dartpfeilen sein Spiel verbessern kann. So möchte der eine lieber einen Barrel mit viel Grip, während andere auf kurze Barrel mit wenig Gewicht schwören. Wer noch nie einen Pfeil in der Hand hatte, sollte es einfach mal versuchen. Egal ob Steeldarts oder E-Darts, beide Varianten haben ihre Reiz.
Autor: Sebastian Brinzing von www.dartfieber.de
Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.